Teilhabe am Arbeitsleben auch für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf ermöglichen!

Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf kommen bei den Überlegungen der Bundesregierung zur Reform der Werkstätten nur am Rand vor.

Die Hamburger Anbieter der Tagesförderung (Netzwerk Arbeit Hamburger Tagesförderungen) haben vor dem Hintergrund jahrzehntelanger Erfahrungen eine Stellungnahme an das BMAS geschickt und veröffentlicht. Die in dieser Stellungnahme enthaltenen Forderungen können wir aus eigener Erfahrung nur unterstützen. Der Begriff der Tagesförderstätten (und vor allem ihr Image als Aufbewahrungsstätten) ist nicht mehr zeitgemäß: auch dort wollen Menschen am Arbeitsleben teilhaben und haben das Recht dazu.